FACHKONFERENZ – Referenten

Adrian Altrhein
Corporate Responsibility Manager, TÜV NORD GROUP
 

Adrian Altrhein ist seit 2016 für das Corporate Responsibility Management in der TÜV NORD GROUP verantwortlich, einem internationalen Technologie-Dienstleister, der in mehr als 70 Ländern Unternehmen und Partner bei der Wahrnehmung ihrer Verantwortung für Mensch, Technologie und Umwelt stärkt. Im Fokus seiner Vision liegt u.a. die Unterstützung des gesellschaftlichen Wandels mittels einer digitalen Transformation, die von Verantwortung und Nachhaltigkeit geprägt ist.

 

 

Astrid Aupperle
Leiterin Gesellschaftliches Engagement, Microsoft Deutschland GmbH
 

Astrid Aupperle ist Leiterin Gesellschaftliches Engagement bei Microsoft Deutschland. In dieser Funktion verantwortet sie Programme des Unternehmens in den Bereichen Digitale Bildung, digitale Teilhabe und Nachhaltigkeit mit Hilfe modernen Technologien. Astrid Aupperle hat einen Abschluss als Dipl. Verwaltungswissenschaftlerin an der Universität Konstanz und arbeitet nach ihrem Studium im Aufgabenfeld der politischen Interessenvertretung und Kommunikation. Bei Microsoft verantwortete sie bislang verschiedene Bereiche der Unternehmenskommunikation und leitete unter anderem die Positionierung des Standortes „Microsoft Berlin“.

 

 

Sabine Braun
Geschäftsführende Gesellschafterin, akzente kommunikation und beratung GmbH
 

Sabine Braun ist Gründerin der Nachhaltigkeitsberatung akzente, die Unternehmen mit 40 Experten zu Fragen der Zukunftsfähigkeit, Transparenz und Glaubwürdigkeit berät. Sie ist im Vorstand von future e.V. – verantwortung unternehmen – und unterrichtet zu CSR, Nachhaltigkeit und Unternehmensführung an der Hochschule Fresenius, Universität Bayreuth und IHK-Akademie.

 

 

Rolf Brunkhorst
Leiter Nachhaltigkeit und Public Affairs, Schüco International KG
 

Rolf Brunkhorst hat an der Universität Karlsruhe Maschinenbau studiert und verfügt über ein breites Spektrum aus leitenden Aufgaben in verschiedenen Unternehmen für Energiemaschinen, Aufzugs- und Lagertechnik, Raumsysteme, Sonnenschutz und Tageslichtnutzung, Fenster und Fassaden. Seit 2011 ist er Leiter Nachhaltigkeit bei der Schüco International KG. Die globale Nachhaltigkeitsentwicklung fordert zunehmend und weitgehend die Einhaltung umfassender Nachhaltigkeitskriterien aus den Handlungsfeldern Ökonomie, Ökologie und Soziales. Dafür sind der gesamte Lebenszyklus und die komplette Wertschöpfungskette zu berücksichtigen. Bei dieser Gemeinschaftsaufgabe arbeitet Rolf Brunkhorst eng mit nationalen und internationalen Institutionen und Initiativen zusammen.

 

 

Sylke Freudenthal
Beauftragte für nachhaltige Enwicklung, Veolia Deutschland GmbH
 

Sylke Freudenthal ist Beauftragte für nachhaltige Entwicklung bei Veolia Deutschland. Zuvor war sie von 2006 bis 2013 in gleicher Funktion bei Veolia Wasser sowie über 10 Jahre als Geschäftsführerin der Veolia Stiftung tätig. Bis dahin war sie bei dem internationalen Bauunternehmen VINCI als Leiterin Kommunikation Zentraleuropa und in weiteren Funktionen beschäftigt. Zudem ist sie als Stellv. Vorsitzende des Vorstands der Stiftung Naturschutz Berlin, Sprecherin des Berliner Stiftungsnetzwerks und Sprecherin des Unternehmensnetzwerks von UPJ e.V. ehrenamtlich tätig.

 

 

Dr. Jochen Gassner
CEO, First Climate Markets AG
 

Jochen Gassner ist CEO der First Climate Markets AG, einer Tochtergesellschaft der First Climate AG. Er ist seit 10 Jahren im Unternehmen und ist für Klimaschutzberatung und freiwillige CO2-Kompensation verantwortlich. Heute ist First Climate einer der führenden Akteure auf dem freiwilligen Kompensationsmarkt weltweit. In den Jahren 2016 und 2017 war Jochen Gassner Mitglied Vorsitzender von ICROA, der International Carbon Reduction- und Offset-Alliance.

 

 

Nils Giesen
Senior Consultan, abat
 

Nils Giesen ist seit 2016 Senior Consultant bei abat mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit. Er hat bereits aktiv an zahlreichen nationalen und internationalen Projekten zu relevanten Anwendungsmöglichkeiten von IKT-Themen im Nachhaltigkeitsbereich mitgewirkt. abat ist ein internationaler SAP-Dienstleister und Produktanbieter, der Unternehmensprozesse optimiert und mit eigenen Lösungen unterstützt. Heute erwirtschaftet abat mit mehr als 500 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von über 48 Millionen Euro im Jahr.

 

 

Prof. Dr. Claudia Kemfert
Abteilungsleiterin „Energie, Verkehr, Umwelt“, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW Berlin)
 

Prof. Dr. Claudia Kemfert leitet die Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung DIW Berlin und ist Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit an der Hertie School of Governance. Sie ist Wirtschaftsexpertin auf den Gebieten Energieforschung und Klimaschutz. 2016 wurde sie in den Sachverständigenrat für Umweltfragen SRU berufen und erhielt den Deutschen Solarpreis sowie den Adam-Smith-Preis für Marktwirtschaftliche Umweltpolitik. Sie ist eine mehrfach ausgezeichnete Spitzenforscherin und gefragte Expertin für Politik und Medien.

 

 

Alexander Liedke
Manager Sustainable Business & Markets, WWF Deutschland
 

Alexander Liedke arbeitet als Manager Sustainable Business & Markets beim WWF Deutschland und leitet derzeit die internationalen Science Based Targets Aktivitäten des WWF. In seiner Rolle setzt er sich national und international mit Unternehmen zur wissenschafts-basierten Klimazielsetzung auseinander. Seine Arbeit umfasst eine breite Palette von Aktivitäten und Projekten - von Sektoransätzen und Methodenentwicklung bis hin zu unternehmensspezifischen Zielsetzungen, Erneuerbaren Stromeinkaufsstrategien oder Ziele und Maßnahmen in der Lieferkette. Er ist außerdem Projektleiter des WWFs in dem öffentlich geförderten 2-jährigen Verbundprojekt-Projekt "Weg in die 2 ° Wirtschaft" mit ~ 30 Unternehmen, die entlang mehrerer Wertschöpfungsketten in einer branchenübergreifenden Zusammenarbeit Emissionsreduktionen erreichen. Er entwickelt und leitet Unternehmenspartnerschaften mit unterschiedlichen Schwerpunkten und hält Vorlesungen im Bereich Nachhaltigkeitsstrategie.

 

 

Felix Lüter
Nachhaltigkeitsbeauftragter, Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt
 

Felix Lüter nahm 2014 als Erster in der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt die Tätigkeit des Nachhaltigkeitsbeauftragten auf. Seitdem berichtet er direkt an den leitenden Geschäftsführer und berät die Geschäftsführung sowie Unternehmens- und Fachbereichsleitungen in Fachfragen und der Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie. Zudem koordiniert er die notwendigen Prozesse zur Erreichung der Ziele der Nachhaltigkeitsstrategie und zur Umsetzung der entwickelten Unternehmensrichtlinien zur Nachhaltigkeitsthematik.

 

 

Dr. Eike Messow
Leiter Nachhaltigkeit & Shared Services, Sto SE & Co. KGaA
 

Dr. Eike Messow beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit dem Thema Nachhaltige Entwicklung. Nach seinem Studium der Geographie war er von 2002 bis 2010 für verschiedene Stiftungen tätig und betreute internationale Projekte zu Globalisierung und Bildung für nachhaltige Entwicklung. 2010 wechselte er in die Wirtschaft und leitete beim Chemiekonzern BASF den Bereich Nachhaltigkeit in der Lieferkette. Seit Oktober 2012 ist Eike Messow als Leiter Nachhaltigkeit bei der Sto SE & Co. KGaA tätig, seit 2016 leitet er zusätzlich den Bereich Shared Services.

 

 

Burkhard Rüdiger
Leiter Unternehmenskommunikation, Paulaner Brauerei Gruppe GmbH & Co. KGaA
 

Burkhard Rüdiger leitet die Unternehmenskommunikation der Paulaner Brauerei Gruppe GmbH & Co. KGaA. Die größte Brauereigruppe Süddeutschlands verkauft ihre Bierspezialitäten in über 70 Ländern weltweit. Am Stammsitz München engagiert sich das Unternehmen seit vielen Jahren für Nachhaltigkeit und zeichnet mit dem „Paulaner Salvator-Preis“ Ideen für ein besseres München aus.

 

 

Britta Sadoun
Senior Managerin Nachhaltigkeit, K+S Aktiengesellschaft
 

Britta Sadoun ist bei der K+S AG für das gruppenweite Nachhaltigkeitsmanagement zuständig. Zuvor hat sie in der Logistik- und ICT Branche zu CR gearbeitet und im United Nations Research Institute for Social Development geforscht.

 

 

Rüdiger Senft
Leiter Corporate Responsibility, Commerzbank AG

Seit Januar 2014 ist Rüdiger Senft Leiter Corporate Responsibility in der Commerzbank. Seine Karriere startete der gebürtige Hannoveraner 2000 bei der Commerzbank als Inhouse-Consultant für das Privat- und Firmenkundengeschäft. Nach drei Jahren als Marketingspezialist bei der Volkswagen Financial Services AG in Braunschweig, kehrte er 2006 zur Commerzbank zurück, wo er zunächst als Projekt-Manager im internationalen Vertrieb der Mittelstandsbank tätig war. Bevor er die Leitung Corporate Responsibility übernahm, hatte er maßgeblichen Anteil am Aufbau des Reputationsrisiko-Managements der Commerzbank.

 

 

Thomas Sewald
Head of Corporate Environment, Continental AG 
 

Thomas Sewald ist seit 2016 Head of Corporate Environment bei der Continental AG. Sein Schwerpunkt liegt u.a. auf den Themen Umweltstrategie und Klimastrategie sowie Umweltperformance und Konzernziele – Energie, CO2, Abfall und Wasser. Zuvor war er bereits sieben Jahre als Leiter Umweltschutz Automotive Divisions bei der Continental AG tätig.

 

 

Christian Stark
Teamleiter Unternehmenskooperationen, Welthungerhilfe
 

Nach dem Masterstudium in Marketing und Stationen als Berater bei Werbeagenturen in Düsseldorf und Barcelona seit 2010 bei der Welthungerhilfe, seit 2012 dort verantwortlich für Unternehmenskooperationen.

 

 

Stefanie Sumfleth
Abteilungsleiterin Corporate Responsibility (CR) und Quality Management, bonprix 
 

Stefanie Sumfleth verantwortet seit 2014 als Abteilungsleiterin den Bereich Corporate Responsibility & Quality Management bei bonprix. Die Ingenieurin für Bekleidungstechnik und Wirtschaftsingenieurin startete ihre berufliche Laufbahn bei namhaften Textilunternehmen wie Brax und Hugo Boss. 2011 wechselte sie zu bonprix und hat sich hier dem Thema CR zugewandt - anfangs nach als Projektleiterin Supply Chain, dann als Managerin Corporate Responsibility & Quality Services. In ihrer aktuellen Position ist die Norddeutsche maßgeblich verantwortlich für den Auf- und Ausbau des CR-Bereichs. Sie ist stark engagiert bei der Entwicklung und Umsetzung der bonprix CR-Strategie und darüber hinaus auch für die Implementierung der Otto Group CR-Strategie 2020 zuständig. Hier wirkt sie bei Nachhaltigkeitsinitiativen mit (z.B. Textilbündnis, Sozialprogramm und Einsatz nachhaltiger Materialien). Zu ihren weiteren Aufgaben gehört das Qualitätsmanagement mit den Bereichen Qualitätssicherung und Chemikalienmanagement bei bonprix

 

 

Susan Weide
Projektleiterin und Referentin Unternehmerischer Klimaschutz, Stiftung 2°- Deutsche Unternehmer für Klimaschutz
 

Susan Weide hat mehrjährige Erfahrungen in der Unternehmensberatung und in der politischen Arbeit im Umfeld von Klima-, Energiepolitik und Nachhaltigem Wirtschaften. Vor Ihrer Tätigkeit als Projektleiterin und Referentin Unternehmerischer Klimaschutz in der Stiftung 2°-Deutsche Unternehmer für Klimaschutz, war Susan Weide als Referentin für Klimapolitik und Kooperationen mit der Wirtschaft beim Umwelt- und Entwicklungsverband Germanwatch e.V. beschäftigt. Zu ihren Aufgaben gehörte Advocacy Arbeit zur europäischen Klimapolitik in Zusammenarbeit mit deutschen Unternehmen verschiedener Branchen. Neben Themen der Energie- und Klimapolitik setzte sie einen inhaltlichen Schwerpunkt auf der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der UN und die damit verbundene Verabschiedung der Sustainable Development Goals. Als Referentin für Nachhaltiges Wirtschaften beim Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) betreute Susan Weide Projekte zu Nachhaltig-keitsstandards im Finanzmarkt, zur Nachhaltigkeitsberichterstattung von Mittelstand und DAX-Unternehmen und zur Förderung nachhaltigen Konsums.

 

 

VERANSTALTER



GASTGEBER


GASTGEBER VORABEND


PARTNER


FÖRDERER


MEDIENPARTNER


NETZWERKPARTNER