AUSGABE 01
03|18
Titelthema

Mehr Transparenz und Nachhaltigkeit dank Blockchain?

Blockchain und ihre Potentiale im Nachhaltigkeitskontext

Bei Unternehmen aller Branchen gehört es mittlerweile zum guten Ton, mindestens ein Pilotprojekt mit der Blockchain-Technologie gestartet zu haben. Auch im Bereich Nachhaltigkeit wird ihr viel Potential nachgesagt. Ein Annäherungsversuch.

Zum Artikel
# 1

Editorial

Glaubt man den Visionären, wird die Welt gerade einmal wieder revolutioniert. Der Grund dafür ist die Blockchain. Eine Technologie, der nachgesagt wird, das Internet und die vernetzte Welt, wie wir sie bisher kennen, auf die nächste Stufe zu heben. Das Besondere: Es ist eine dezentrale Datenkette, die auf Servern quer über den Globus verteilt ständig aktualisiert und verifiziert wird. Was haben Unternehmen davon? Wir haben uns die Potentiale im Nachhaltigkeitskontext genauer angeschaut. Banken, deren Kerngeschäft durch die Erfinder der Blockchain und der damit verbundenen Kryptowährungen eigentlich angegriffen werden sollte, treiben die Technologie nun gemeinsam voran. Entlang einer digital und transparent aufgeschlüsselten Lieferkettenfinanzierung scheint für die Realwirtschaft eine Möglichkeit gegeben zu sein, Nachhaltigkeitskriterien zu integrieren. Hier sollten Nachhaltigkeitsmanager also nicht nur hellhörig, sondern aktiv werden. Wie mühsam jedoch allein eine Dokumentation aller Daten für die Bewertung von Nachhaltigkeitskriterien ist, zeigt der Weg, den Epson zur höchsten Auszeichnung im Nachaltigkeitsrating von Ecovadis gehen musste. Weiterlesen