Mediaanalyse: Hauptsache gesund

Das Trendbarometer bewertet Themen, die mit Nachhaltigkeit und unternehmerischer Verantwortung verknüpft sind
Geht es nach dem Trendbarometer von Akzente, ziehen sich die Menschen 2018 vermehrt ins Private zurück und achten auf ihre Gesundheit und nachhaltigen Konsum. Eine Reaktion auf unruhige Zeiten oder nur eine Momentaufnahme?
TEXT: Kai Praum

Die Nachhaltigkeitsberatung Akzente hat in ihrem halbjährlichen Trendbarometer „Gesundheit“ als Topthema für 2018 identifiziert. Erstmals seit der ersten Auswertung zum Jahresbeginn 2014 landete das Thema Gesundheit damit auf den vorderen Plätzen und machte im Vergleich zum vergangenen Jahr 13 Plätze gut. Auch das Thema „Nachhaltiger Konsum“ verbesserte sich um zwölf Plätze auf Rang 9.

Komfortzone statt Krisenmodus

Daraus zieht Akzente den Schluss, dass sich die Menschen angesichts umfassendem gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Wandels im Form von Digitalisierung, Trump und Brexit bewusst ins Private zurückziehen. Dass Themen wie Gesundheit und Nachhaltiger Konsum so weit vorne liegen im Themenbarometer, weise demnach laut der Nachhaltigkeitsberatung darauf hin, dass man den großen Konzepten misstraut und sich auf seine eigene Welt konzentriert. Angesichts des allgemeinen Durcheinanders möge dies verständlich sein. Die Berater aus München sehen darin jedoch auch eine Gefahr: „Wer sich Utopien nicht mehr zutraut und nur noch sein eigenes Wohlergehen verfolgt, verengt sein Blickfeld als verantwortungsbewusster (Welt-)Bürger und spielt nationalistischen Bewegungen in die Hände.“

Newsletter

Registrieren Sie sich jetzt für unseren Newsletter und erhalten Sie unser E-Magazin bequem in Ihr Postfach.

Jetzt kostenlos abonnieren

Ganz verschwunden sind die großen gesellschafts- und wirtschaftspolitischen nicht. Das Thema „Flüchtlinge“ steigt auf den dritten Platz, nachdem es in der Vorjahresauswertung nur noch auf dem 13. Platz rangierte und Ende 2015 noch auf dem siebten Platz war. Mit Energie (Platz 2), Klima- (Platz 4) und Umweltschutz (Platz 6) dominieren umweltpolitische Themen die vorderen Ränge. Das absolute Trendthema der vergangenen Jahre, Digitalisierung (Platz 1, 2016 und Platz 3, 2015), rutscht ans Ende der Top 10. Noch größere Abstürze verzeichnet das Dauerbrennerthema Lieferkette (Platz 16, minus 11 Plätze im Vergleich zum Vorjahr) und trotz der großen Steuerreform von Donald Trump in den USA das Thema Steuergerechtigkeit (Platz 21, minus 17 Plätze im Vergleich zum Vorjahr).

 

Zur Methodik:

Mit dem akzente Themenbarometer misst Akzente seit 2014 halbjährlich, welchen Stellenwert einzelne Themen im Kontext von Nachhaltigkeit und unternehmerischer Verantwortung in der öffentlichen Diskussion haben. Dafür werden die Nennungen in deutschsprachigen Medien anhand von Akzente definierten Operatoren-Kette gemessen. Für das Jahr 2017 wurde das Werkzeug zur statistischen Medienanalyse auf den Google-Nachrichtendienst umgestellt und wertet damit alle von Google erfassten Medien aus. Die Themenrangliste ist damit laut der Nachhaltigkeitsberatung ein Indikator für die öffentliche Aufmerksamkeit zu einzelnen Themen in Verknüpfung mit Nachhaltigkeit und unternehmerischer Verantwortung.